Die Sammlung „CHRISTO DEREKOV“ - Einblicke in private Sammlungen

Hristo-DirekovPrivate Kunstsammlungen spielen im gegenwärtigen Ausstellungsbetrieb eine immer größere Rolle. Eine Ausstellung mit Werken von von Zlatju Bojadzhiev, Vassil Ivanov, Tschudomir, Darena Georgieva, Mario Jelev, Zhivka Peycheva, Paskal Struzhev, Kiril Tanev aus der Sammlung von Hristo Direkov ist ein Einblick in eine prachtvolle private Sammlung. Die Kunstkollektion wurde im Bulgarischen Kultur Institut „Haus Wittgenstein" mit Erfolg präsentiert.

Die meisten privaten Kunstsammler schätzen das Licht der Öffentlichkeit wenig. Dennoch ist es einige Museums gelungen private Kollektionen ausschnittsweise zu präsentieren.

Gibt es auch jene, die ihre Sammlungen gerne in wichtigen Ausstellungen und Museen präsentiert sehen. In einem immer aufwändiger operierenden Kunstbetrieb bleibt den Museumsleitern oft kaum Budget für Ankäufe. Daher sind sie vermehrt auf Leihgaben von Privaten angewiesen: die Dauerleihgabe deren Wert sich in der „Vergoldungsmanufaktur" Museum steigere und damit vor allem dem Sammler selbst nütze. In Österreich steht man Dauerleihgaben tendenziell skeptisch gegenüber.